Kurz vor Fünf

ackermann-bloggt_2.jpgIn wenigen Minuten werden die Zehnten Heilig-Rock-Tage im Dom eröffnet. Doch irgendwie haben sie schon längst begonnen: Als ich am späten Vormittag vom Büro über den Domfreihof zurück zur Wohnung gehe, werden an den Info- und Empfangszelten von treuen Helfern die letzten Vorbereitungen getroffen, und es liegt schon Festatmosphäre in der Luft. Ich ahne, dass für mich und für viele – nicht nur aus der unmittelbaren Umgebung des Domes – der normale Arbeitsalltag wieder einmal für 10 Tage unterbrochen sein wird. Eine willkommene, österliche Unterbrechung: 10 Tage lang werden wir Ostern wieder auf trierische Art feiern.

Herr Peukert, der Dombettler, ist auch schon in freudiger Aufregung. Kein Wunder: In den kommenden Tagen wird er an seinem Platz vor dem Südportal im Herzen des Bistums sitzen: Alle werden sie bei ihm vorbeikommen: Pilger und Touristen, Kindergartenkinder und Ministerpräsidenten, Firmlinge und Bischöfe, Soldaten und Ordensfrauen … Mit dem Programmheft bewaffnet, ist er schon eifrig dabei, Auskünfte zu erteilen. Dann kann’s ja losgehen …

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.